[de] Nachtrepubliken – Nachtmanagement in Deutschland und Österreich

Inputs und Diskussion

Das Thema Nachtleben und Clubkultur ist in den letzten Jahren in mehr und mehr Städten auf die stadtpolitische Agenda gerückt. Seine Relevanz für die Stadtgesellschaft und Stadtentwicklung sowie die wirtschaftlichen Potenziale werden zunehmend erkannt. Lokale Interessensverbände von Clubs und Livemusikspielstätten werden nun immer häufiger auch durch öffentliche Fördermittel und Maßnahmen der Kommunen unterstützt – und dies mittlerweile verstärkt in Mittelstädten genauso wie in den großen Metropolen.

In diesem Panel werden mittels Inputs von Vertreter:innen der Interessensverbände, z.T. im Tandem mit Vertreter:innen aus der Verwaltung von Städten verschiedener Größe, Schlaglichter auf die »Nachtrepubliken Deutschland und Österreich« sowie die jeweiligen lokalen Diskurse und Diskussionen geworfen.

TEILNEHMER:INNEN
Martina Brunner Vienna Club Commission | Kulturmanagerin, Wien (AT)
Tilo Buchholz Popbeauftragter der Stadt Freiburg | Popsupport Freiburg, Freiburg (DE)
Ludwig Domrös Club Kommission Cottbus (DE)
Jürgen K. Enninger Referent für Kultur, Welterbe und Sport der Stadt Augsburg (DE)
Arne Forke Büro der amtsführenden KulturStadträtin, Wien (AT)
Bernhard Klassen Club und Kulturkommission Augsburg e.V. | Smart City Coordinator München | DJ | Promoter, Augsburg (DE)
Yvonne Morick IG Subkultur | Freiburger Bookingsfonds e.V. | Kriminologin | Sozialarbeiterin, Freiburg (DE)
Christoph Stemann Nachtbeauftragter der Stadt Dortmund | Veranstalter, Dortmund (DE)

MODERATION
Marc Wohlrabe Member of the Board LiveKomm | Head of Conference Stadt Nach Acht, Berlin (DE)

city development economy

Speakers