Irena Molnar

Re Generation | Eurasian Harm Reduction Association | YODA Foundation | Anthropologist

Irena Molnar is anthropologists, interested in social aspects of substance use and electronic music scene, that led her professional career development to engagement in drug policy and its reform. She is an active advocate for innovation and sustainability of harm reduction programs, devoted educator and mentor, researcher focusing on new ways of education and sensibilization of society regarding psychoactive substances and substance use. She is co-founder of NGO Re Generation, youth led NGO from Serbia where she is elected Executive Directress, she is YODA foundation council member and a Co-Chair Woman in Steering committee member of Eurasian Harm Reduction Association, representing SEE.

Irena Molnar ist Anthropologin und interessiert sich für die sozialen Aspekte des Drogenkonsums und der elektronischen Musikszene, was ihre berufliche Entwicklung zu einem Engagement in der Drogenpolitik und deren Reformation führte. Sie setzt sich aktiv für die Innovation und Nachhaltigkeit von Programmen zur Schadensminimierung ein, ist engagierte Pädagogin und Mentorin sowie Forscherin mit Schwerpunkt auf neuen Wegen der Aufklärung und Sensibilisierung der Gesellschaft in Bezug auf psychoaktive Substanzen und Drogenkonsum. Sie ist Mitbegründerin der NGO Re Generation, einer von Jugendlichen geleiteten NGO aus Serbien, wo sie zur Geschäftsführerin gewählt wurde, sie ist Mitglied des Stiftungsrats YODA und eine Co-Vorsitzende im Vorstand der Eurasian Harm Reduction Association, die Südosteuropa vertritt.

Website Re Generation
Website Eurasian Harm Reduction Association Website SEXISM FREE NIGHT